Impressum

Institut für Atemlehre Berlin Erika Kemmann
Sybelstraße 37, 10629 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +49.(0)30.323 87 74 Fax. +49.(0)30.318 030 19

Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Für die Inhalte, die zur Nutzung bereitgehalten werden, ist Frau Erika Kemmann gemäß TGD § 8 Abs.1 verantwortlich.

Gestaltung: Kathleen Hoffmann, www.kathleenhoffmann.com
Umsetzung: Pierre Burri-Wittke, www.globeall.de

Externe Links
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass
man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur
dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich
von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle in diesem Projekt angebrachten Links.

Haftungsausschluß
Die Informationen auf diesen Webseiten verstehen sich als “Aussagen an sich” ohne implizite Garantien jedweder Art. Die bereitgestellten Informationen auf dieser Webseiten wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Jedoch kann
keine Garantie dafür übernommen werden, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt
sind. Dies gilt insbesondere für alle Verbindungen (”Links”) zu anderen Web Sites, auf die direkt oder indirekt verwiesen wird.
Alle Angaben können ohne vorherige Ankündigung ergänzt, entfernt oder geändert werden. Außerdem liegt es nicht in unserer Verantwortung, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen gegen destruktive Programme oder Programmteile wie Viren, Worms,
Trojanische Pferde o.ä., die auf Webservern liegen, die möglicherweise durch Links von unseren Webseiten aus erreicht werden.

 

bruecke und fluss

Wenn wir in uns hinein hören und einige Momente den Zustand der Stille in uns aufnehmen, wird unser Körper als rhythmischer Organismus wahrnehmbar. Der Atemrhythmus ist dabei ein verbindender lebendiger Mittelpunkt. Er nimmt unwillkürlich und willkürlich Einfluss und wird selber wieder davon berührt und verändert. Die einzelnen Atemphasen von Einatem-Ausatem-Atemruhe haben ihre eigene Aussage. Durch unterschiedliche Übungsweisen erfahren wir die Wirkung und ihre Hilfe für die Anreicherung verschiedener Kräfte. Der Lernprozess ist, durch innere Bereitschaft und kon­ti­nuier­liches Üben den eigenen stimmigen Atemrhythmus lebendig wirken zu lassen. Dann haben wir die Möglichkeit, uns atmend bis in das tiefste innerste Sein anzuschließen, um eingebunden zu sein in den Rhythmus des Lebens, der Welt und des Kosmos.
(Erika Kemmann)